Gadgets:

Wie man Deutscher wird in 50 einfachen Schritten

Ninja Messerblock

Speckkalender

Waschmaschinenhaube

Bullet For My Valentine – Other Interpretation

Bullet For My Valentine - Other Interpretation

Mal eine geile und witzige Interpretation von Bullet For My Valentine ::DD: Da kann man mal wieder sehen wie deutlich dieser super tolle Sänger dieser super geilen EMO Band singen kann ::/:

|
|
BadGood
+23
Loading...
|
10.02.08

29 Kommentare zu "Bullet For My Valentine – Other Interpretation"

  1. deinvater  schrieb vor  11 Jahren
    0

    das is ma n schlechtes video
    da gibts bessere

    0
  2. Juju  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Bullet for my Valentine haben mit emo ungefähr so viel zu tun wie Linkin Park oder My Chemical Romance… GAR NICHTS, außer dass fälschlicherweise der Irrtum verbreitet wird sie würden mo machen -.-

    0
  3. Vince  schrieb vor  11 Jahren
    0

    ich kenn nicht mal leute, die sagen, BFMV wären Emo. und dieses vid is so unglaublich unlustig. ich mien, ich hör kein bfmv aber trotzdem gibt es eindeutig bessere. auch von emo bands

    0
  4. Juju  schrieb vor  11 Jahren
    0

    @Vince: Ich kenne ne ganze Menge davon, die rennen hier bei uns überall rum… Ich hör BfmV und bin deswegen auch gleich emo… weil Emo, Metal und Alternative Rock ja auch so alles das gleiche sind -.-

    PS: Der Song heißt Cries in Vain wenn ich mich nicht irre…

    0
  5. ony  schrieb vor  11 Jahren
    0

    ganz egal ob emo oder nicht bfmv sind richtig scheiße^^

    0
  6. FadingDecember  schrieb vor  11 Jahren
    0

    BfmV sind metalcore und eig recht gut, sicher gibbet bessere aber emo is das als letztes.

    0
  7. selco  schrieb vor  11 Jahren
    0

    ^^
    dank unserer modernen emo kultur die nur metal und alternative hören deren texte auf einer emotionalen weiße gestalltet sind, also man könnte vilt sagen die von emo beeinflusst sind, bezeichnet die allgemeinheit diese bands eben als emo bands…
    das so wie evanescence und nightwish auch von den medien als gothic bands dargestellt werden…

    0
  8. Juju  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Hmmm das sind dann aber Wannabe emos, zumal man schon emo hören müsste (Und jetzt emo die musikrichtung, und nicht irgendwelchen alternative und metal kram) um ein emo zu sein… wenns nach irgendwie emotioanl aufgebauten texten geen würde, wäre eigentlich fast jedes lied emo…

    sogar hiphop und kinderlieder von spongebob schwammkopf ^^

    0
  9. G.o.d.D. #13  schrieb vor  11 Jahren
    0

    2Pac war ein Emo.

    Das mein ich ernst.

    0
  10. omfg, EMOS EVERYWHERE!  schrieb vor  11 Jahren
    0

    @Juju

    Deine beispiele du du gebracht hast *hust* „linkin park“ und „my chemical romance“… Genauso wie bfmv sind nur der reinste inbegriff für eiskalte emosation. Nicht nur die wahl deren namen, sondern auch die überwiegenden gesangsparts wie auch die lyrik weisen darauf hin dass es sich bei den interpreten nicht um erwachsene Männer, sondern um verweichlichte heulsusen handelt. Natürlich stimmt das nicht, das ist alles ledeglich nur ein guter weg auf die schnelle jede menge kohle zu scheffeln.

    Ich persönlich bezeichne dies als die pest des milleniums. Denn erst mit der Jahrtausendwende hat es ganz langsam angefangen dass aus irgendwelchen löchern jeglichem guten Musikgenres plötzlich emotional geschädigte kriechen. Du bezeichnest bfmv als metalcore, und damit hast du garnicht mal so unrecht, denn die sind es auch… zumindest das was metalcore heute ist. Ein genre welches erst von allen seiten verstümmelt und dann vollgekotzt und vollgeschissen wurde. Wie viele metalcore bands klingen noch wie hatebreed oder chimaira? Nicht nur das plötzlich bands berühmt wurden die in dem genre eigendlich nichts verloren hatten, viel schlimmer, denn die bereits bestehenden bands wokllten auch ein großes stück vom kuchen, und von heut auf morgen heulen auch die rum dass ihre freundin sie verlasses hat, dass das leben scheisse ist, weils halt scheisse ist oder einfach nur weil die suppe kalt ist. Gutes beispiel: Mudvayne
    Früher waren die lustige clowns die jedes kind zum lachen gfebracht haben…. Heute „ziehen sie ihre masken ab, um der welt zu zeigen wie traurig sie unter den masken sind“ und schreiben songs, wie eins zum beispiel mit dem titel: Happy?

    Und selbst an dieser stelle macht die emosation keinen halt, denn inzwischen sind auch bands aus der MÄNNLICHKEIT der musikgenres befallen, damit meine ich den DEATH METAL! Denn selbst dort verweichlichen immer mehr durch den hypedrang der heulsusen. Nur um mal so als beispiel mal Sonic Syndicate zu nennen.

    Diese Parasiten breiten sich konstant in unserem alltag aus, und wir merken es selbst nicht wie schnell es geht. Dieses jahr schonmal aus dem fenster geschaut? Es lungern inzwischen mehr heulsusen auf bahnhöfen, shisha bars, kinos, parkplätzen, shops und sogar gaststätten rumm, als möchtegern gangster, nazis und gruftis zusammen. Noch vor einem jahr war es nicht so wild. Noch vor zwei jahren wusste nur jeder dritte was ein emo ist und vor vier jahren wurden solche leute verprügelt bis sie wieder normal wurden.

    Du fühlst dich bestimmt wegen diesem textes in die eier getreten, was ich auch sehr schwer hoffe. Ich gehe aber mit sehr großer warscheinlichkeit gehe ich davon aus dass du es nicht einmal wahr haben willst. Schließlich bist auch du von der Pest befallen, wie auch viele andere die von sich selbst stolz behaupten dass sie keine emos sind, aber das alles ist viel komplizierter als du denkst, denn das ganze findet IM UNTERBEWUSSTSEIN statt!!

    0
  11. omfg, UR RIGHT!  schrieb vor  11 Jahren
    0

    A M E N ! ! !

    0
  12. Lord Smert  schrieb vor  11 Jahren
    0

    absolut recht geb @ 10

    0
  13. Juju  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Ich fühl mich nicht in die Eier getreten xD hab ja auch keine ^^

    Tatsache ist doch, dass Emo für mich nichts weiter als ein Musikgenre ist, der weder Metal noch Alternative noch Blablabla ist sondern eben Emo.

    Dass jetzt plötzlich überall ein Haufen kleiner Styler-emos rumrennen, ist in der Tat eine Seuche. Diese sind doch auch Schuld an dem ganzen ver-emoe von Bands.
    Mit einmal ist emo voll im Trend, tausende wollen es sein und haben von der Musik keinen Schimmer, nehmen einfach das, was sie gerade haben und nennen es emo. Davon aus einem mir unerklärlichen Grund besonders befallen (angeblich ja mit der Begründen von emotionalen Texten, aber ein Song muss schon recht… naja… flach würde ich mal sagen sein, wenn er mit emotionen nada zu tun hat) sind unter anderem My Chemical Romance, Panic! at the disco, Fall out boy, Nightwish, Linkin Park, Evanescence, Marilyn manson, HIM, Bullet for my Valentine.

    Und zu dem Kommerzding: Erst mal ist Musik IMMER Kommerz, sonst würds CDs umsonst geben und zweitens: Wenn es durch diese emo-welle jetzt durch ein eo-image so viel einfacher ist an geld zu kommen und die künstler das so ausnutzen, warum meckern dann mcr zum beispiel an ihrem emo-image rum und erzählen wie scheiße sie emo eigentlich finden? widerspricht sichn bisschen^^

    Wenn das ganze im unterbewusstsein stattfindet, merke ich ja nichts davon und kann auch wahrheitsentsprechend weiter behaupten dass ich keim emo bin. Ich habe nichts gegen emos, aber ich bin keiner. Und woher würdest du mir dann beweisen wollen, dass du nicht selbst einer bist?

    0
  14. omfg, EMOS EVERYWHERE!  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Du hast meinen text zum einem falsch intepretiert zum zweiten versteh ich nicht was du rechtfertigen willst. Viel eher hat es in mir einen brüllenden lachanfall hervorgerufen.

    Das mit dem kommerzding… dieses wort hab ich nicht erwähnt, denn dass das musikbuisness schmutziger ist als prostitution weiß ich auch selbst. Versuch mich bloß nicht zu belehren. Es ging viel eher um Hype der sich ausgebreitet hat wie die maden in ner toten ratte. Das tut jetzt aber mal weniger zur sache.

    Emo ist das musikgenre, das ist klar, aber du scheinst nicht zu akzeptieren das sich der heulsusen stil sich in alle richtungen ausgebreitet hat. Nahezu jedes genre bietet intepreten die sich vom eigendlichen „emo“ beeinflussen lassen.

    Mit allen bands die du genannt hast, ausser marilyn manson (Zugegeben, der macht scheiss musik, versucht aber doch eher nach aussen wie ein wahnsinniger zu wirken als ein verweichlichtes stück scheisse) bestätigst du alles was ich in meiner vorherigen nachricht angeprangert hab, denn das sind genau die bands, welche die Pest überhaupt verbreitet haben. Natürlich waren es viel mehr, aber macht keinen sinn diese aufzuzählen
    Du behauptest irgendwelche „möchtegern emos“ sind einfach mal so angekommen, haben sich gedacht: „woah, der emo style ist so toll, und darum zieh ich jetzt ein paar bands die damit gaaaanz bestimmt nichts zu tun haben *hust*mcr*hust*bfmv*hust mit rein, weil ich die so toll finde“

    Eins will ich dir aber sagen, es gibt weder möchtegern emo, noch einen richtigen emo, denn alle sind so echt wie michael jacksons nase.

    Du scheinst nicht zu realisieren das dieses chema umgekehrt verläuft. Deine über alles geliebten mcr’s, bfmv’s und wie die alle heissen haben diese krankheit verbreitet. Wieso? Weil die sich selbst davon beeinflussen lassen. ganz einfach. Es war deren persönliche entscheidung einen derartigen dünnschiss zu produzieren und nicht der, der Masse.
    Ich hab denen nicht geraten dass die sich einen tuntigen Namen wie my chemical romance aussuchen.
    Ich hab denen nicht empfohlen sich zu kleiden und schminken wie die tucken aus Bangkok (Beweis: http://www.iamfan.com/~my_chemical_romance/images/pictures/my-chemical-romance-1.jpg )
    Ich hab die nicht dazu überedet jedes mal traurig in die kamera zu gucken damit jeder der deren bilder sieht meint jemand hätte denen das ach so zerbrechliche kleine herz gebrochen.
    Ich hab denen nicht befohlen lieder zu schreiben in denen die sich ausheulen wie kleine Mädchen.
    Ich könnte das ganze hier noch weiter führen, nur fehlt mir jetzt die zeit und die lust.

    Du behauptest die würden sich dagegen wehren dass man sie als emos bezeichnet. Gut ich hab die nicht als emos beschimpft, du hast es mir nur in den mund gelegt. Ich hab ledeglich nur ans licht gebracht dass es sich hierbei um Heulsusen handelt (wobei sich das wort emo vom eigendlichen musikstil her abgewandt hat und zu einer lebenseinstellung geworden ist, da spielt es keine rolle mehr was für musik man hört) und damit habe ich eiskalt ins schwarze getroffen. Bring mir den beweis das mcr sich dagegen wehren mit der emo szene in verbindung gebracht werden (auch wenn es genau umgekehrt gewesen ist). Denn dann sind die jungs schon selten blöd. Die hätten nur die von mir vorhin genannten faktoren berücksichtigen müssen, und alles wäre bestens. Hätten zwar nicht so viel kohle zwischen den arschbacken (wo wir jetzt bei deinem kommerzthema sind), dafür müssten die nicht ihr fundament einreissen.

    Ich hab keine ahnung ob du verstehst worauf ich hinaus will. ist mir ehrlich gesagt auch scheissegal.

    mit freundlichen grüßen, …

    0
  15. Juju  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Ich will nur darauf hinaus, dass es sich bei bfmv nicht um emo handelt und ende.

    wenn es dir nwirklich so scheißegal wäre, würdest du keinen ellenlangen text schreiben.

    Es geht mehr darum dass es eigentlich nur möchtegern emos gibt, für mich ist und belibt es ein musikstil und irgendwer meinte jetzt sich so anziehen und schminken zu müssen. Schließlich ist plötzlich alles emo, egal was es vorher war… ich meine, sieh dir the nightmare before christmas an… früher wurde einem gruftie hinterhergerufen, hatte man merch davon, heute sinds alle emos…

    Komm mir hier nicht mit dem neuen sinn von emo oder whatever, metal ist metal, alternative alternative und emo ist emo da kann man jetzt nicht sagen „Heute ist emo=metal, morgen ises hiphop und übermorgen schaun wa mal“
    Mal abgesehen davon wird nicht in allen mcr songs rumgeheult, nur weil du den eindruck davon hast (was nicht heißen soll, dass ich dir jetzt vorwerfe „Uuuuuuh du beschäftigst dich da gar nicht damit uuuuh du bist so doooooof“). Die meisten selbstmitleids-songs (nennen wir sie mal so^^) kommen auch noch aus der zeit, in der kaum eine sau nwusste was emo ist, geschweige denn es ein trend war… Da werden die wohl nicht gedacht haben „Hey in 4 Jahren liegen wir sicher damit im trend!“

    Gut, genau genommen (muss ich zugeben) verschwenden wir alle 2 unsere zeit, du wirst nie verstehen oder ankzeptieren was ich sage und bei mir woird es umgelkehrt genauso sein,, dazu bin ich zu dickschädlig. also schlage ich vor wir leben weiter damit, dass es immer wieder leute gibt die anders denken und lassen die besucher dieser seite das video ansehen, auch wenn ich es etwas langweiig finde (nicht, weils bfmv ist, man hätte bushido genauso verarschen können und ich fnds och immer nicht unterhaltsam).

    0
  16. what?!  schrieb vor  11 Jahren
    0

    jetzt will ich mal mitmischen.
    ich gebe omfg vollkommen recht, was die musik angeht. emo hat inzwischen sogut wie jede musikrichtung befallen. egal, was man heuzutage anhört, man trifft öfter auf songs, in denen rumgeheult wird, als auf welche in denen es um geld, sex, drogen und autos geht. und das ist ja wohl der größte teil dessen, was man im radio oder auf musikkanälen wie viva hört.
    und dazu, dass es früher auch schon sowas gegeben hat: man nannte es kuschelrock und die songs hatten eine wirkung, die leute in eine romantische stimmung brachte. jeder hat das gemocht und keiner hat sich darüber beschwert, dass jemand ein liebeslied gesungen hat.
    das was wir heute emo nennen ist aber etwas ganz anderes. heute haben die songs die wirkung, dass die leute, die sich soetwas anhören, sich plötzlich für ein armes schwein halten und in depressionen verfallen. und als ob das nicht genug wäre, sie lassen es die ganze welt wissen, wie scheisse es ihnen doch geht und wie suizidgefährdet sie sind. wer will sowas heute noch hören?
    die antwort ist einfach: es sind leute, die zu wenig aufmerksamkeit bekommen. sie fühlen sich von dem shit angesprochen und ziehen plötzlich mit dem hype mit. sie schminken sich wie die billigsten nutten und ziehen klamotten an, die sie mal mit 10 jahren getragen haben. in diesem punkt seh ich nicht den ganzen sinn dahinter…soll das eine reaktion von mitleid erzeugen? es sind schwarze schafe, aber sie vermehren sich rasend schnell. bald wird es mehr als weiße geben. und um den straps auch noch pfeifen zu lassen, singen plötzlich alle mit! es sind alles schwarze schafe (und da zähle ich bfmv dazu), aber sie vermehren sich rasend schnell! bald wird es mehr von denen als von weißen geben. wenn das so weitergeht, wird es in spätestens 5 jahren bei jedem zweiten in sein, sich die pulsadern aufzuschlitzen. soetwas nennt sich erziehung durch kommerz, die langsam alle moralischen grenzen sprengt!
    musik ist der schlüssel, um zugang zum menschen und seiner psyche zu finden. und dadurch, dass emo alle genres befällt, wird es langsam eng für den menschen, der sich vor diesem emogetue retten will.

    0
  17. omfg, EMOS EVERYWHERE!  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Ändert trotz allem nix daran dass bfmv keine echten männer, sondern heulsusen sind und gezielt emos rekrutieren, du zum zweiten mal nicht kapiert hast worauf ich hinaus will und ich es zum schreien komisch finde wie du vollkommen blind versuchst diese clowns mit allen mitteln zu verfechten wo es denen schon so deutlich auf die fresse geschmiert ist aus was die gemacht sind. Du gehörst viel mehr dazu als du denkst, du willst es nur nicht einsehen!!!

    0
  18. Nulpen  schrieb vor  11 Jahren
    0

    @omfg… du bist anscheinend 0% aufnahmefähig was andere Meinungen angeht und versuchst diese Schwäche durch unpassende Kommentare wie „zum totlachen“ zu kompensieren, wie mir scheint. Abgesehen davon, dass du zwar recht hast, was das Ausbreiten der … naja, sagen wir „Klasse Emo“ angeht, ist es doch scheißegal wer diese Bands früher waren oder nicht, für was man sie hält oder wer sie gut / schlecht findet.
    Dein Wissen in geschichtlicher Entwicklung scheint nahe dem absoluten Nullpunkt zu liegen, wenn du meinst, dass eine Entwicklung wie sie hier stattfindet neu wäre. Als ob es früher nicht mit zig anderen Musikrichtungen / Kleidungsstilen / Lebenseinstellungen genauso gelaufen wäre. Erst haben sie alle verschrien weil es was neues war und letzendlich sind sie genauso verschwunden und ersetzt worden. Mit Ausnahme von ein paar Inseln die diese „verstaubten“ Sachen noch ausleben. So wird es auch mit dem Emo-Trend gehen, mach dir da mal keine Sorgen. Mir deuchts, du kommst auch nicht sehr gut mit der Welt um dich herum klar und heulst dich hier ein wenig aus, weil es nicht so läuft wie du es gerne hättest. Nichts anderes drückst du in deinen langen Texten aus. Und eine unglaubliche Arroganz wie du mit anderen (in diesem Falle Juju) umgehst kommt zu Tage. Ist übrigens nur meine Meinung und muss nicht von jedem so angenommen werden. Sind ja nicht alle so intolerant wie du.
    Zudem ist deine Ansicht, was denn ein „echter Mann“ ist anscheinend aus dem Mittelalter entnommen… oder aus Rambo-Filmen… Ich wette, du hast in deinem ganzen Leben noch nie eine Träne in den Augen gehabt und schon als Baby einen Terminator-Gesichtsausdruck gehabt. Falls dem nicht so ist… hör auf hier von „echten“ Männern zu sprechen, die keine Gefühle zeigen dürfen und das dann auf bestimmte Bands zu projezieren (vielleicht auch in die andere Richtung) sondern werd mal realistisch.
    mfG Nulpen

    PS: Ich höre selbst Hatebreed, Chimaira, bmfv, As i Lay Dying, Static X und sämtliche Formen von Metal (deren Texte sich übrigens vllt. nicht von den Worten aber doch vom Sinn her oft nicht viel von Emo-Songs unterscheiden [wenn man mal Death-/Blackmetal außen vor lässt]) und finde Emos genau so scheiße wie du, nämlich sehr scheiße. Dies ist also mehr eine Kritik an dir als an deiner Meinung ^^
    Aber bei Musik ist es einfach schnurzpiepegal, ob die Heulen, Schreien, Singen oder Piepsen, entweder man findet sie im Allgemeinen gut oder nicht. Und darüber lässt sich bekanntlich (nicht) streiten. Nur, dass du nicht diskutierst sondern andere Meinungen runtermachst.

    0
  19. ony  schrieb vor  11 Jahren
    0

    an alle die jetzt so scheiß lange texte geschrieben haben:
    schämt euch alle mal das ihr eure zeit mit so nem bullshit verschwendet und macht was nützliches

    0
  20. Nulpen  schrieb vor  11 Jahren
    0

    Keine Angst, ich guck mir nebenbei auch noch genug anderen kranken Scheiß an ;)

    0
  21. what?!  schrieb vor  11 Jahren
    0

    @ony
    aber du nimmst dir die zeit die texte durchzulesen, oder etwa nicht?!

    0
  22. name  schrieb vor  11 Jahren
    0

    xD
    der sänger kann seinen text gut singen, der vollidiot der das vid gemacht hat ist doch lediglich zu blöd sie ihn zu verstehen^^
    wenn ers besser kann soll ers doch machen o.O

    richtig erbärmlich o.O
    und ich fand diese seite lustig >.<

    0
  23. vendetta  schrieb vor  11 Jahren
    0

    BfmV ist ungefähr die letzte Band die man mit Emo’s in Verbindung bringen sollte ihr Behinderten!!!!!!!!!!!!!!!!

    0
  24. Ikke  schrieb vor  11 Jahren
    0

    lol sonic syndicate is MELODIC death metal un is überhaupt net verweichtlicht die klingen halt so und regt euch net so auf lasst die leute doch ihre musik hören die se wollen is doch geschmackssache das mag ich an metal net das ihr eure musik als einzige religion ansieht un alles andere scheisse is seit ma tollerant und meckert net immer rum lasst die emos doch emos sein der trend geht auch vorbei werdet ma erwachsen un steht einfach darüber auserdem um was gehtsn in METALCORE? hast dir schonma die songtexte genauer angeschaut un bfmv is für mich metalcore oda willste jetz sagen atreyu sei auch kein metalcore? weil bfmv is um einiges härter als die un omfg emo ding da besorg dir ma en hobby deine scheiss langen texte kann man sich ja net durchlese xD

    0
  25. marvin  schrieb vor  11 Jahren
    0

    @omfg, EMOS EVERYWHERE!
    ich geb dir zu dem text mit der „emonisation“ teilweise recht ^^…nur sind bullet for my valentine nich schlecht auch wenn se emotionale texte machen , bzw gemacht haben ^^ ich bin im übrigen dafür emos wieder ´zamm zu treten ^^

    0
  26. LoL  schrieb vor  11 Jahren
    0

    also um mich jezz mal einzumischen:Hier meinen manche Leut sie haben Ahnung und haben es nicht.Ich habe auch ich von allem Ahnung aber machen bands die heir asl emobefallen oda ghenerell als emo bezeichnte werden sind es gerade nicht.Hätte man z.B. FoB verfolgt müsste man wissen das die übel Emo waren und sich mit Infinity on high voll davon weg beweght haben(wie auch überall von allen musikfachmännern gessagt und von der Band selbst bestätigt).Andererseits habt ihr recht das sie mit dem EmoTsunami(xD)angefnagen haben.Aber warum sind Bulltet Linkin Park und Nightwish emo?oder waren es?das macht fpr mich keinen sin.Linkin Park hat Nu Metal gemacht und jezz nur Metal und das is auch so und hat nichts mit emo zu tun.Nightwish geb ich hzu hab ich nich ganz die ahnung aber so was ich kenne von denen und so wie ichm ich dam,it beschäftigt habe war das auch kein emo.Und bullet is so ne sache.Die waren Metal/Emo-core.Das is anders als normales Emo.Aber alle emos sind zu dumm um zu kapieren das core was anderes is.Und generell finde ich nicht das viele Bands „verweichlichen“durch emo einfluss.

    Und um es zu sagen:Ich sehe auch wie ein Emo aus bin aber kenier und möchte auch nich so genannt werden weil ich finde das richgtige emos eine Gruppe in der Gsellschaft sind die man respektietren SOLLTE(aber emo’s mag ich nich).Ritzen und in die Ecke gehen und heulen und sich dann toll vorkommen ist ziemlich behindert wenn ihr mich fragt.

    Aber vie schlimemr als Emo’s sind so genannte Punk-Emos….mein gott als cih das wprt gehört hab wär ich fast hinten über gefallen:D…Punk-Emos?Meine Güte…wer das ernst mein hat sie nicht mehr alle.Punk und Emo habenh rein garnichts miteinander zu tun.Und diese beiden Lebenseinstellungen zu komvinieren is sinnlos und unmöglich.

    0
  27. Murderdoll  schrieb vor  11 Jahren
    0

    oh man was sich hier wieder für beschränkte wesen aufhalten,da ist es kein wunder mehr warum die menschheit immer depressiver würd,vielleicht solltet ihr mal einsehen das nicht jeder mensch gleich ist und die gleiche einstellung habt wie ihr, einfach nur arm…

    0
  28. @lol  schrieb vor  11 Jahren
    0

    „Linkin Park hat Nu Metal gemacht und jezz nur Metal“ wie bitte ö_Ö

    0
  29. selco  schrieb vor  11 Jahren
    0

    ololololololololol
    da verreckt einem der pc und man kommt nichtmehr dazu riesige komments zu themen zu geben die eigendlich nix bringen weil es eh niemanden interessiert wie es ist^^ und da kommen prompt andere und nemen mir meinen job ab^^ wie net von euch^^
    aber jetzt will ihc meine meinung dazu noch sagen, warscheinlich nichts neues aber ich kans mir net mit ansehn das hier unter den ganzen tollen komments nix von mir steht xD

    also erstmal zu lol^^ ich geb dir da recht was das angeht das emos einfach net wissen das ihre musik eigendlichn icht emocore ist^^
    aber weger dem punk-emo, erlich gesagt ich weis net was damit gemeint sein soll^^ aber eigendlich ist emo ja ein punk stil, also auf musikalischer ebene, denn hardcore ist ja ein punk stil^^ dachte ich zumindesdens immer

    naja also des emo problem ka ich weis net, es wurde ja gesagt emotionale lieder gabs schon immer und von dem her zu sagen das bestimmte bands das seit neuesten verbreitet haben, also naja.
    wie schonmal von mir gesagt man könnte vilt sagen das sie von emo beeinflusst worden sind aber… wenn ich mich doch von nem musik stil beeinflussen lasse dann klingt ja mein stil doch änlich und genau da liegt ja des prob^^ ich find net das das wie emocore klingt^^

    irgendwelche deppen ahben einfach damit angefangen des als emo zu bezeichnen und da liegt dann einfach des problem
    eben so wie das mi dem stil und dem schminken das war ursprünglcih net so^^
    ich selbst schminke mich auch ich gebs ja zu^^ aber auch schon bevor das angefangen hat mit dem emo stil und so^^ früher haben mich die leute einfach als gothic gesehn^^ und mein stil ist auch gothic meiner meinung nach^^ heute aber bin ihc nur noch der emo…
    wenn früher die leute gasagt hätten ich wäre en emo aufgrund eben meiner musik die cih höre, würd ich s net so krum nehmen^^ aber heute wird mein erscheinungs bild schon als emo bezeichnet obwohls gothic ist…

    heulsusen gabs in der musikbranche schon immer nur damals warens eben heulsusen heute heisen sie emos und daran ist nichts zu ändern egal was für texte man hier schreibt

    und de meinung von omfg, EMOS EVERYWHERE! ist eigendlich auch schon ganz richtig so es ist einfach ein problem des solche bands mit ihrem stil eine neue emo kultur geschaffen haben, wenn auch nicht bewusst oder freiwillig, zumindestens waren sie der grundstein zu dieser kultur

    und dazu das sich my chemical romance sich gegen ihr emo image wehren, weil sies scheise finden zeigt ja das selbst die bands keine ahnung hab was emo ist, den entweder sie sehen emo als diese moderne emo form mit rumheulen, rumritzen und so weiter oder aber sie verstehn wirklich was emo ist und finden die musik scheiße, aber das würde ja bedeuten das sie sich sicher net von emo beinflusst haben lassen, was wiederum bedeutet das es kein emo ist. aber sie lassen sich von den medien so dastellen und das ist natürlich nicht ihre schuld, aber sie scheinen es ja zu akzeptieren denn sie tun eigendlich nichts oder viel zu wenig dagegen.
    wenn mich einer als was bezeichnet was ich net bin dann lass ich das normal net einfach übermich ergehn sondern mach dennen klar was ich bin^^

    My Chemical Romance, Panic! at the disco, Fall out boy, Nightwish, Linkin Park, Evanescence, Marilyn manson, HIM, Bullet for my Valentine wurden alle als bands genant die fälschlicher weise als emo bezeichnet werden.
    also eigendlich interessier ich mich net so wirklich dafür was hheute wie bezeichnet wird aber ich dachte nur das mcr, bfmv und panik als emos bezeichnet worden sind und der rest net^^ evanesence und nightwish werden doch fälschlicher weise als gothic bezeichnet^^ ich find erlichgasgt alle bands davon ganz ok abgesehen mal von panik die haben nur ein gutes lied, der rest is öde, aber wirklich hören tu ich keine von dennen und es kotzt mich auch an das diese als emos gelten das sie mal garnix mit emo zu tun haben
    und deshlab stell ich mich da auch auf die seite von omfg, EMOS EVERYWHERE! diese bands sind mitschuld darabn das es diese modere emokultur gibt

    zum schluss noch
    lasst jeden leben wie er will und hasst ihn nicht dafür solange sie dich nicht in deinen rechten stören, denn solche intoleranz macht es überhaupt möglich das menschen sich selbst und andere verletzen

    so hoffentlich hab ich jetzt wieder den längsten text^^

    0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:xD: :red: :puke: :o_O: :nom: :love: :lol: :heul: :evil: :;): ::|: ::P: ::O: ::DD: ::/: ::): ::(: :8):