Gadgets:

Bart Kugeln

Po Kalender 2020

Schaukelpferd für 7.990€

EMOK’s Geschenkideen für Weihnachten 2014

Einfach wunderschön…

Menschen, die nah am Wasser gebaut sind, sollten dieses Video lieber nicht gucken :emo: *Träne wegwisch*

|
28
|
BadGood
+93
Loading...
|
14.11.11

28 Kommentare zu "Einfach wunderschön…"

  1. Avatar
    Câstor  schrieb vor  9 Jahren
    0

    bringt einen auf jedenfall zum nachdenken :emo:

    0
  2. Avatar
    McBelze  schrieb vor  9 Jahren
    0

    was hatte seine mutter? ich kann das akustisch nicht verstehn…

    0
  3. Avatar
    Fuchs  schrieb vor  9 Jahren
    0

    o….h….a…den hat es hart erwischt…das muss in diesem moment eine verdammt schwere entscheidung sein…aber ich finde er hat richtig gehandelt man muss früher oder später immer los lassen können und besser so man die person ohne schmerzen gestorben is und in frieden :/ mein respekt hat er das er das auch in dem video noch mal gesagt hat die botschaft die da rüber kommt is verdammt gut :)

    0
  4. Avatar
    anonymous  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @ Fuchs:
    ich persönlich glaube nicht, dass das eine situation ist, wo es ein klares richtig oder falsch gibt. man weiß nicht, ob die person nicht noch lange zeit glücklich leben oder einfach nur dahinvegetieren würde. das macht solche entscheidungen gerade so schwierig.
    die botschaft seinen eltern für alles zu danken was man heute ist und zwar nicht erst wenn es zu ende geht, ist wirklich was, was ich nochmal tuen sollte.

    0
  5. Avatar
    ghh  schrieb vor  9 Jahren
    0

    pech

    0
  6. Avatar
    dtzjdzfjdrzjdtzjtzj  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Ich würde mir wünschen, dass solche polarisierenden Videos nicht reflexartig mit Trauerbekundungen beantwortet würden, sondern dass auch mal jemand darüber nachdenkt!
    Der Arzt hat ihm gesagt, dass seine Mutter gerade einen Herzstillstand erlitten hat und entweder wiederbelebt würde (wobei übrigens nicht jeder Knochen im Körper gebrochen würde oO???) oder er sie einfach sterben lassen könnte.
    Ich weiß zwar nicht, warum die Mutter einen Herzstillstand hatte, aber warum bitte verdient dieser Mensch Respekt für die Entscheidung, sie sterben zu lassen!???
    Auch seine Liebesbekundungen haben die Mutter nicht mehr erreicht, was bringt es wenn du dich neben deine tote Mutter setzt und ihr das erzählst?

    0
  7. Avatar
    Rainer Zufall  schrieb vor  9 Jahren
    0

    dtzjdzfjdrzjdtzjtzj schrieb:

    aber warum bitte verdient dieser Mensch Respekt für die Entscheidung, sie sterben zu lassen!???

    Weil du vermutlich mit deinen 13 Jahren, der nix anderes kennt außer emok, youporn und paar Spielen, gar nicht wissen kannst was es bedeutet eine solche Entscheidung, über das Leben oder gar den Tod eines anderen oder grade die Mutter, zu entscheiden…
    Komm du mal in die Situation und du wirst dir wünschen das deine Entscheidung, die du selbst für falsch hältst, von anderen gut geheißen wird.
    Und außerdem, lern bissl Anatomie und über manche Krankheiten bevor du so falsche Aussagen schreibst. VErsuch mal einen alten Menschen, evtl. noch mit Osteoporose wieder zu beleben…

    Zum Video selber, könnte irgendwie auch eine Werbung für den Muttertag sein, getreu dem Motto „sag deiner Muti öfters mal was“…

    0
  8. Avatar
    Vanitas  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @ dtzjdzfjdrzjdtzjtzj:
    Verlier erstma ein Elternteil in jungen Jahren, dann kannst du dich über die Entscheidungen andere stellen und sie kritiesieren. Woher willst du wissen, dass Sie nicht schwer Krank war und eine Wiederbelebung alles nur ein wenig verlängern würde oder das sie bleibene geistige Schäden davon tragen würde. DU/wir wissen viel zu wenig um die Umstände als das Kritik angebracht sei. Verlier du mal jemanden und hab nicht die Chance dich zu verabschieden!
    Ich musste vor 1 1/2 Jahen auch sowas durchmachen als meine Mutter im sterben lag und nun da mein kleiner Bruder und ich Waisenkinder sind ist uns durch den Tot unserer Mutter aufgefallen das man zu Lebzeiten viel zu wenig wiedergibt was Eltern einem geben und genau das wollte er mit dem Video sagen. dass er zu Lebzeiten viel mehr mit ihr hätte reden oder was unternehmen sollen etc.
    Und wie du es so schön nennst “ neben seine toten Mutter sitzen und was erzählen“, nennt man trauerverarbeitung, verabschieden und das ist was ganz natürlich und bei jedem individuel. Keine ahnung was für ein Soziopath du sein muss zu kritisieren das er sich am Ende für alles bedank und sich verabschiedet. Und selbst wenn er sich da neben gesetzt hätte und ihr gesagt hätte „hey draußen regnets“, dass geht dich nichts an und erst recht hast du kein recht dazu so jemanden zu kritisieren, den jeder trauert anders und auf seine weise.

    0
  9. Avatar
    noggi  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @dtzjd

    Das sind die Entscheidungen, die Leute wie du nie verstehen werden ;)

    0
  10. Avatar
    vtyp  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Was hat das hier zu suchen? Wenn ihr irgendwelchen Respekt vor dem Menschen habt entfernt das Video von Emok!

    0
  11. Avatar
    iKNN  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @ dtzjdzfjdrzjdtzjtzj
    Das „nicht“ Streichen .(Wobei sie jeden Knochen von ihrem Körper wird und Sie den schmerz fühlen wird.)

    @ vtyp
    Ich sehs anders.
    Dieser Mensch hat das Video gedreht um uns seine Geschichte mit zuteilen. Warum sollte es also nicht auf Emok landen.

    0
  12. Avatar
    Fuchs  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @anonymous Ich finde er hat die richtige entscheidung genommen weil wie er im Video auch gesagt hat haben die Ärzte gesagt das sie Wahrscheinlich/Vorraussichtlich ihr alle Knochen brehen werden/müssen um sie wieder zubeleben und sie würde den schmerz spüren oder er muss sie halt gehen lassen….und ich würde wen es meine mutter währe sie lieber sterben lassen und ihr den Tot geben als zu sagen ich will das sie lebt ihr jeden knochen brechen zulassen vorraussichtlich und sie mdie ganzen schmerzen ertragen lassen….
    @dtzjdzfjdrzjdtzjtzj du weisst was „probably“ heisst oder? Warscheinlich oder z.B auch Vorraussichtlich und die Ärzte sagten ihm sie werden Ihr die Knochen Warscheinlich oder auch Vorraussichtlich brechen woher willst du also wissen das sie ihr „Nicht“ die knochen brechen…sie wissen es selber nicht aber sagen das die Wahrscheinlichkeit besteht das sie es machen müssen und das bedeutet das die chance das sie es machen müssen nicht grade sehr gering sein wird und sie würde ja den ganzen Scherz noch dazu spüren somit verdient er in dem Punkt Respekt das er lieber sie so gehen lässt als das er sie mit Scherzen und mit Gebrochenen knochen am leben lassen will und eine Person die einen Groß gezogen hat etc etc etc gehen zu lassen in sinne von Sterben lassen is ein großen stück und das verdient meiner ansicht nach verdammt viel Respekt vorallem da er es auch mit der Welt teil …

    0
  13. Avatar
    deine mudda  schrieb vor  9 Jahren
    0

    mich beschäftigt dieses thema momentan auch, da mein vater mich für seine patientenverfügung eingetragen hat…

    0
  14. Avatar
    sosick  schrieb vor  9 Jahren
    0

    :emo:

    0
  15. Avatar
    Xeno  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Was sagt der Typ? oO Kann das mal wer kurz zusammenfassen?

    0
  16. Avatar
    dtzjdzfjdrzjdtzjtzj  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Jeder der gegen mich gewettert hat, würde also lieber seine Mutter sterben lassen, als zu versuchen, sie am Leben zu erhalten?
    Zugegeben, ich weiß nicht wie alt seine Mutter war und (habe ich auch schon gesagt) warum sie einen Herzstillstand erlitten hat, aber meiner Meinung nach sollte man alles versuchen, einem Menschen das Leben zu retten!
    Wer das nicht so sieht, sollte mal über seine persönliche Einstellung zum Leben nachdenken, aber die Meinung eines „Emos“ zum Leben ist ja mittlerweile in der breiten Gesellschaft bekannt, von daher wundern mich viele Aussagen hier nicht!

    0
  17. Avatar
    Blenk  schrieb vor  9 Jahren
    0

    die situation die er durchlebt hat möchte ich nicht teilen jedoch hab ich auch schon darüber nachgedacht was wäre wenn mir etwas passiert sollte man mich selbst am leben erhalten wenn ich danach behindert wäre gelähmt oder geistig nichtmehr ich selbst oder ich müsste mit schmerzen leben ich kann mir selbst die frage schon nicht beantworten …. wie schwer muss es ihm dabei gefallen sein für sich und seine mutter in diesen moment richtig zu handeln

    0
  18. EMOK
    EMOK  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @ dtzjdzfjdrzjdtzjtzj:

    Lieber ein Leben in Qualen, statt zu sterben? Ich denke nicht…

    0
  19. Avatar
    Anonymaus  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @Emok
    Sowas kannst du auch nur sagen wenn du nicht selbst in der Situation steckst.
    Aber geh ruhig auf die nächste Onkologie und sag den Krebspatienten da dass sie etwas falsch machen.
    Ich mein, wie kann man nur so blöd sein und versuchen am Leben festzuhalten, einfach lächerlich diese Krebskranken und ihre Einstellung zu Kämpfen. <– Achtung Sarkasmus… Muss man hier ja leider dazu sagen.
    Punkt ist, ich will nicht gegen deine Aussage gehen, aber sie ist Inhaltlich zu kurz Gehalten um als Argument zu gelten.
    Leben und Leben lassen ist denke ich als Gegenbeispiel sehr geeignet da es ungefähr genau so sehr Auslegungssache ist wie deine Aussage.

    @Blenk
    Ich hoffe wirklich das du diese Entscheidung nicht treffen musst.

    @dtzjdzfjdrzjdtzjtzj
    Anders als viele anderen auf dieser Seite hab ich deinen Post wenigstens versucht zu verstehen und verstanden was du mitteilen willst.
    Klar ist allerdings das wir zu wenig über die Umstände wissen um sagen zu können ob er die falsche oder richtige Entscheidung getroffen hat.
    Dennoch finde ich deine Aussagen sehr respektlos und unüberlegt.

    @Rainer Zufall
    Eine Spekulation nach der nächsten aufzuführen ist auch kein Zeichen von Reife.
    Bleib bei den Fakten und versuch wenigsten eine Meinung zu verstehen die deiner nicht entspricht.

    @Video
    Ob er nun die richtige Entscheidung getroffen hat oder nicht kann ich nicht sagen.
    Da er noch recht jung ist ‚könnte‘ seine Mutter auch noch Mitte 40 sein. In diesem Fall hätte ich es vorgezogen das Risiko einzugehen.
    Sollte allerdings stimmen was der Arzt angeblich gesagt haben soll, ist sein Handeln keineswegs fahrlässig.
    So schlimm die Situation ein Elternteil zu verlieren auch sein mag finde ich das Video wirkt wie ein emotional betonter Werbespot.
    Die Nachricht kam zwar an, wirkte aber irgendwie unecht. (Damit meine ich nicht die Reaktion des jungen Mannes, sondern die Machart des Videos.)
    Da ich eventuell bald in einer ähnlichen, wenn auch weniger kritischen Situation stecke hat mich die Botschaft dennoch zum Nachdenken angeregt. Ich hoffe das sich alles zum Besten wendet und ich niemals so eine Entscheidung tragen muss.

    0
  20. Avatar
    Joaiwieschon  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Wenn ich im Koma wäre würde ich lieber an der Maschine hocken, bis ich VIELLEICHT wieder aufwache, denn schmerzen erleide ich ja nicht, würde ich aber nur schmerzen erleiden oder geistig nichtmehr die selbe sein, würde ich lieber sterben. das bin dann einfach nichtmehr ich.

    0
  21. Avatar
    Fuchs  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @dtzjdzfjdrzjdtzjtzj
    Also du solltest mal lieber nachdenken was deine sicht is….Du willst also lieber das deine Mutter Schmerzen hat und danach sowieso eher gar nichts mehr machen kann als sie ihn ruhe und frieden sterben zulassen damit sie ihren Frieden finden kann??? Wow bist ja ein super Sohn ihr noch mal chön schmerzen zuzufügen….Super art auch einen menschen das Leben zuretten wen er somit unter schmerzen leidet…Früher oder Später sterben wir alle und wen es schon so eine Situation is sollte man auch los lassen können ewig kann man jemaden nicht am leben halten…..

    @Joaiwieschon Naja in dieser Situation hier im Video is es Plan A)Sie Brechen ihr alle knochen vorraussichtlich und sie würde alle schmerzen spüren…. oder Plan B)Leben und Leben lassen also ihr die Letzte ruhe gewähren als panisch versuchen sie mit biegen und brechen am leben zuhalten

    0
  22. Avatar
    Speedskull  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Schon mies von denen die sich negativ zu dtzjdzfjdrzjdtzjtzj
    geäußert haben, grade bei so einem Thema sollte man tolerant genug sein um jeden Meinung zu besprechen. Wie es hier schon einmal angesprochen wurde, richtig oder falsch gibt es bei sowas nicht.
    Kommt schon, seid nett.

    0
  23. Avatar
    Fuchs  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @Speedskull Ich bin eigentlich sehr Tolerant grade aus dem grund das man sehr oft zu mir sehr Intolerant war und fals du es nicht bemerkt ist dtzjdzfjdrzjdtzjtzj der der Intolerant is er hat ja angefangen zubehaupten die meinung z.B auch von mir das man der Person den Frieden geben sollte falsch sei und wir echt mal über unsere persönliche einstllung zum leben nachdenken sollten und das finde ich sehr Intolerant und arrogant und abartig sowas zu sagen…vorallem da er des englischen nicht mächtig is und nicht bemerkt hat das gesagt wurde das der mutter „WARSCHEINLICH“ oder auch „VORRAUSSICHTLICH“ die Knochen gebrochen werden udn sie den schmernz spüren wird …was er verstanden hat is ihr werden NICHT die knochen gebrochen…vondaher will er lieber seiner mutter Qualen zufügen nur damit er sie am leben hält und sie danach soiweso bewegungs unfähight is mit gebrochenen knochen…ich beweifel das die brüche einfach so verheilen werden wen das vom arzt schon so angesprochen wird…da würde ich lieber die Menschlichkeit bevorzugen und sagen es is zwar schwer aber ich lasse den Menschen lieber Qualos sterben lasse aber auch los auch wen es ein schwerer abschied is…weil ihrgend wan kommt der moment da kann man jemanden nicht am leben halten und wen die natur es so will sollte man es auch seinen lauf gehen lassen und nicht mit biegen und brechen versuchen sich dagegen zu sträuben…und allein von der menschlichkeit einer person sollte man sagen das es eine bessere entscheidung is die Person gehen zulassen als ihr noch schmerzen zuzufügen…ich glaube wohl kaum das ihr alle wollt das man euch die knochen bricht ihr die ganzen schmerzen spürt warscheinlich sowieso bewegungs unfähigseit nur damit ihr lebt es aber nicht oder kaum nutzen könnt…das is eine echte qual…vondaher finde ich es keines wegs mies das wir negativ zu dtzjdzfjdrzjdtzjtzj sind da er einfach mal scheisse drauf is zu bauputen wir hätten mal kein plan davon was ein Leben wert is etc etc etc und wir währen sowieso emos und vondaher währe uns das leben scheiss egal sowas zu sagen is echt asozial find ich..nur weil man hier auf der seite is heisst das nicht das man ein emo is und auch wen man einer is heisst es nicht das einem das Leben scheiss egal is…ganz erlich dtzjdzfjdrzjdtzjtzj hat eine große fresse aber alles was raus kommt hat kein hand und fuß da es einfach schwachsinn is was nicht mal stimmt…ihrgend welche falschen tatsachen nehmen und damit umsich werfen is totaler bullshit und zudem Rufmord was straffbar is

    mfg

    0
  24. Avatar
    Hans  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Tut mir leid, ohne weitere Informationen hat „dtzjdzfjdrzjdtzjtzj“ erstmal recht!
    N Paar gebrochene Knochen sind mal kaum der Rede Wert. Bei so gut wie jeder korreckt ausgeführten Reanimation geht der ein oder andere Rippenknochen flöten (5-6 cm Einpresstiefe), ist aber halb so wild (im gegensatz zu tot sein).
    Wenn die Mutter schon jenseits der 80 ist oder eh schon vor sich hinvegitierte (Hirntot, Krebs im Endstadium, Demenz etc.) hat der Junge Richtig entschieden!
    Man sollte meinen EInwand mal überlegen, wenn man Ultimativ für nicht Reanimieren sich ausspricht!

    0
  25. Avatar
    Fuchs  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @Hans nur so nicht ein paar Knochen sondern sie werden ihr Warhscheinlich/Vorraussichtlich ALLE Knochen brechen also nicht ein paar und sie wird den ganzen schmerz spüren… Also joa du hast recht über ein paar (Alle) gebrochenen knochen kann man locker hin weg sehen macht ja nix und über die schmerzen auch is ja halb so wild…und sicher werden auch nicht alle knochenkomplett heilen…aber schon alleine seiner eigenen Mutter ALLE Knochen brechen zulassen und ihr sie den Schmerz spüren zulassen is ja ne geile entscheidung daumen hoch ihr habts drauf und könnt kein Englisch…

    0
  26. Avatar
    Speedskull  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Am extremsten bist du gerade dennoch Fuchs, nimms nicht falsch auf, aber die anderen sind die so ins Detail gegangen wie „ihr könnt kein Englisch“ etc. Lass einfach Gras drüber wachsen.

    0
  27. Avatar
    Fuchs  schrieb vor  9 Jahren
    0

    @ Speedskull:
    Ich sagte sie können kein Englisch weil sie ein scheiss labern unter falschen tatsache…dtzjdzfjdrzjdtzjtzj sagte z.B das der Mutter „KEINE“ Knochen gebrochen wurden/werden wobei im video gesagt wird das ihr Wahrscheinlich/Vorraussichtlich ALLE Knochen gebrochen werden und das is sicher keine kleine Chance das das passieren würde bei der Situation…und Hans meinte ja es würde ein Paar Knochen gebrochen was genau so falsch is da es ja ALLE sind…somit sagen sie Falsche Details und verändern somit die ganze lagte der sache…und ich finde jeder der seiner Mutter mutwillig Alle Knochen brechen lassen würde wobei sie ja wie schon so oft gesagt alle schmerzen spüren würde bei dem läuft ihrgend was falsch…die Mütter ziehen einen auf druchleben mit einem Gute zeiten und Schlechten zeiten und sowieso wurde eigentlich ja jeder unter großen schmerzen der Mutter zu welt gebracht….und dan wen das Ende nahe is und durch die „Natur“ das ende nahe is und sie endlich ihren Frieden bekommen kann wollen doch wirklich manche leute sie am leben halten und ihrer Mutter noch mehr schmerzen zufügen…is ne Reife leistugn wie ich finde so auf sowas zu reagieren….

    0
  28. Avatar
    dtzjdzfjdrzjdtzjtzj  schrieb vor  9 Jahren
    0

    Hey Fuchs, zeig mal wo ich gesagt hab, dass der Mutter „keine“ Knochen gebrochen würden.
    Außerdem kann ich mir vorstellen, dass der Sohn nicht 1:1 wieder gibt, was der Arzt zu ihm gesagt hat, um seine Entscheidung nicht zu bereuen, eine Art Schutzreflex. Ich habe nämlich starke Zweifel, dass ihm der Arzt erzählt hat, dass sie der Mutter wahrscheinlich alle Knochen brechen werden.
    Jetzt zum dritten Mal, man erfährt nicht, in welchem Zustand die Mutter zum Zeitpunkt des Herzstillstandes war, aber wenn es „nur“ der Herzstillstand gewesen wäre, ist das Leben vorzuziehen!

    0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:xD: :red: :puke: :o_O: :nom: :love: :lol: :heul: :evil: :;): ::|: ::P: ::O: ::DD: ::/: ::): ::(: :8):