Gadgets:

Schaukelpferd für 7.990€

Fake Brüste

Das Wutmalbuch

Quantum Levitation – Wipeout

Einfach nur cool :8):

|
|
BadGood
+72
Loading...
|
10.01.12

18 Kommentare zu "Quantum Levitation – Wipeout"

  1. graviwaaht?  schrieb vor  8 Jahren
    0

    where is you god now?

    0
  2. Dantel  schrieb vor  8 Jahren
    0

    Wie genial! :D

    0
  3. XiT  schrieb vor  8 Jahren
    0

    also es sieht zwar mega aus aber ich hab nicht den kleinsten schimmer was da passiert O_o

    0
  4. Marklar  schrieb vor  8 Jahren
    0

    So wie ich das sehe ist das einfach nur ein Supraleiter der auf einem Steuerbaren Magnetfeld schwebt… Wens interessiert googelt mal nach dem Meißner Effekt…

    0
  5. ostblocknutte  schrieb vor  8 Jahren
    0

    So wie ich das auf Golem.de nachgelesen habe ist das ein Fake und Reklame von Sony auch Virales Merketing genannt.

    Wobei die sich auch nicht zu 100% sicher waren.

    0
  6. njam njam  schrieb vor  8 Jahren
    0

    Das ist doch ganz einfach…. Richtet eure augen bei 1:14 min. Auf die Kurve. Dort Sieht man ganz genau das der Qualm hindurchscheint… Fazit : 100% Fake….

    0
  7. Mhenlo  schrieb vor  8 Jahren
    0

    lol warum denn fake?
    das gibts doch schon lange (also mindestens schon 4-5 jahre)
    bloß dass die „autos“ vorwärts schweben ohne angestoßen zu werden hatte ich jetzt auch noch net gesehn

    0
  8. Coldfryan  schrieb vor  8 Jahren
    0

    is aber ganz klar ein fake o:
    man sieht doch das die ganze strecke animiert ist oÔ

    0
  9. ruffus  schrieb vor  8 Jahren
    0

    100 % fäik

    0
  10.  schrieb vor  8 Jahren
    0

    98% von euch haben 0 interesse an der wissenschaft… traurig

    0
  11. Satan  schrieb vor  8 Jahren
    0

    die steuern die zwei schwebelemente mit einem cursor der für 3d modellierung ala solid works erfunden wurde um die objekte zu drehen… wissenschaft hin oder her, japan soll untergehen!

    0
  12. Klo-Thilde  schrieb vor  8 Jahren
    0

    faker gehts kaum, siehe fehlerhaftes rendering der „schiffe“ (motionblur etc.)

    0
  13. LordCommanderSirius  schrieb vor  8 Jahren
    0

    Also mit dem Fake stimme ich euch zu. Einerseits auf Grund der eindeutigen Animation, der offensichtlichen Schleichwerbung für 3DConnexions (hey, ich hab auch so ein Ding^^) und, das finde ich noch am besten haben die das Institut falsch benannt. Das heißt JAIST und nicht JIST.
    Ansonsten ist diese Technik mit den Hochtemparatur-Supraleitern einfach klasse. Dabei ist das „Schweben“ nur ein sekundärer Effekt bei der Supraleitung. Eigentlich geht es da um den Transport von Ladungsträgern möglichst widerstandsfrei. In Japan werden zum Beispiel Spulen zum Speichern von Strom eingesetzt. Man nehme eine supraleitende Spule, lege eine Spannung an, sodass ein Strom fließt und schließe dann die Spule kurz. Der Strom fließt nun fast ungebremst für lange Zeit in der Spule in Endlosschleife.
    Ach da fällt mir noch was ein…flüssiger Stickstoff einem solchen Drucktank oder was ist das würde nach kurzer Zeit explodieren, der verdampft nämlich sehr schnell…

    0
  14. Zash  schrieb vor  8 Jahren
    0

    @ njam njam
    Gutes Auge wäre mir so nicht aufgefallen :D

    Fake hin oder her habe die games immer gerne gespielt :D

    0
  15. LordCommanderSirius  schrieb vor  8 Jahren
    0

    weil ich ein pfosten bin und keine ahnung hab, hier nochmal ne verbesserung.

    1. es ist ein Niedrigtemperatur-Supraleiter, mir war nicht bewusst das -196°C eine niedrige temperatur ist.
    2. ist der effekt wenig sekundär, sondern besitzt eine relativ hohe lebendsdauer, bei nicht aktiver kühlung, bis zu einer minute.
    3. ist es kein problem flüssigstickstoff auch in einen kleinen drucktank zu füllen, solang die entsprechende wandstärke erreicht wird um dem druck standzuhalten.

    das einzigste was dieses video als fake identifizieren könnte, wäre die kurze zeit, die der techniker aufwendet um den stickstoff in das objekt einzufüllen. kann aber auch einfach wegen zeitmangels nur angedeutet gewesen sein.

    ansonsten ist die technik schon relativ lange bekannt und die vorwärts bewegung kann mittels eines magnetischen impulses durchaus erreicht werden.

    Physics 101: nur weil ihr inkompetent seid, heißt es noch lange nicht dasses sowas nicht gibt

    0
  16. LordCommanderSirius  schrieb vor  8 Jahren
    0

    Ich möchte mit für meine gespaltene Persönlichkeit entschuldigen, manchmal geht die mit mir durch, und natürlich bin ich ein Vollpfosten…
    Aber Niederteperatur Supraleiter haben eine Sprungtemeratur bei 4 Kelivn also flüssigem Helium. Ab -135°C spricht man dann schon von einen Hochtemeratursupraleiter. Richtig ist auch, dass der Effekt schon lange bekannt ist…aber eher für die Sache mit dem Widerstand, Der Effekt mit dem Schweben ist für große Anwendungen nicht geeignet…aber für so kleine Spielereien schon^^
    Aber das mit dem Flüssigen Stickstoff…naja…ich also mein anderes ich mache das nicht in geschlossenen Gefäßen, das ist nämlich sau gefährlich…ich hoffe, dass ich mich in meiner Blödheit nicht damit umbringe…

    0
  17. Pascal  schrieb vor  8 Jahren
    0

    Herr, lass Hirn regnen. Das ist kein Fake. Wie ein Vorredner schon sagte, googlet den Meißner Effekt. Die sind sogar schon seit Jahren dran ein Hoverboard aus Zurück in die Zukunft zu machen. Schweben tut es auch schon, nur kann es noch keine Lasten tragen. Ausserdem sollte zum Thema Quantum Levitation dieses Video mal angesehen werden:

    Idioten.

    0
  18. W.Rooney  schrieb vor  8 Jahren
    0

    An die Neunmalklugen: Wer behauptet, dass der Effekt nicht möglich ist? Fake ist einfach die Tatsache, dass es sich um Computeranimation handelt. wie njam njam schon anmerkte, kann man sehen, dass der Dampf bei 1:14 vor der Kurve ist, obwohl das Fahrzeug durch die Kurve verdeckt ist. Hauptsache erstmal mit Wikipedia/Google-„Wissen“ um sich schmeissen.

    0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:xD: :red: :puke: :o_O: :nom: :love: :lol: :heul: :evil: :;): ::|: ::P: ::O: ::DD: ::/: ::): ::(: :8):