Gadgets:

Bierrucksack

Blutige Fleischerbeil Handtasche

Penisso Delay

Teenager beim Autofahren mit Smartphones

Teenager beim Autofahren mit Smartphones

Es muss natürlich erst etwas schlimmes passieren bis die merken, dass man sich beim Autofahren voll und ganz auf das Autofahren konzentrieren soll!

|
|
BadGood
+55
Loading...
|
05.04.15

10 Kommentare zu "Teenager beim Autofahren mit Smartphones"

  1. Avatar
    ford  schrieb vor  5 Jahren
    0

    Ich bin für eine Zwangsumrüstung für Autos. Im Auto muß der Empfang abgeschirmt sein, solange der Motor läuft. Fertig aus. Die Strafen müssen gewaltig sein. Unfall oder Behinderung!! mit Nachweis das am Handy hantiert wurde, gehören mit einer Vollsuff fahrt gleichgesetzt.

    0
  2. Avatar
    ostblocknutte  schrieb vor  5 Jahren
    0

    Wer jemanden mit einem Auto tötet während er „abgelenkt“ war, wusste das die passieren kann wenn er, während der fahrt, nicht auf die Straße achtet. Somit ist das geplant und Mord.

    0
  3. Avatar
    Yolo  schrieb vor  5 Jahren
    0

    @ostblocknutte Hmm also du weißt das du jemanden töten kannst auch wenn du nicht abgelenkt bist… wenn du jemanden bei einem Unfall tötest bist du also ein Mörder ? gg logic

    0
  4. Avatar
    ford  schrieb vor  5 Jahren
    0

    @Yolo
    in dem Moment, wenn Du das Handy während du fährst in die Hand nimmst, ist es Vorsatz. Kann daher unmöglich fahrlässig sein.
    Ich pflichte daher ostblocknutte bei, das sollte mindestens Totschlag sein. Das das in unserer weisungsgebundenen Richter anderes sehen, ist wieder eine ganz andere Geschichte…

    0
  5. Avatar
    tee  schrieb vor  5 Jahren
    0

    wie kann man denn solange nicht auf die straße gucken 0o kapiern die nicht das sie sich bewegen

    0
  6. Avatar
    nutastossi  schrieb vor  5 Jahren
    0

    Wieso ham die alle ne Kamera vorn im Auto?

    0
  7. Avatar
    ostblocknutte  schrieb vor  5 Jahren
    0

    @nutastossi: um zu beweisen das sie nicht aufs handy geschaut haben falls es mal kracht…. :D
    also ja in diesem fall ist das eher ein eigentor, aber so ist es eigentlich gedacht.

    @yolo: Da gibt es jetzt nichts mehr zu zu sagen, findest du nicht auch? ;) Lesen bildet.

    0
  8. Avatar
    Raph  schrieb vor  5 Jahren
    0

    Vorsätzlicher Mord weil man eine SMS im Auto geschrieben hat… Freunde, ist das ein Quatsch! Zu einem Vorsatz gehört eine feste Absicht und das ist ja genau beim SMS schreiben nicht der Fall. Wo haben denn die Jugendlich die feste Absicht jemanden umzubringen oder gar jemanden zu verletzten? Sie nehmen es nur in Kauf und deswegen ist ganz einfach eine Fahrlässigkeit. Das ist eigentlich das juristische Musterbeispiel für „Fahrlässigkeit“. :) Bei Fahrlässig gibt dann auch natürlich keinen Mord und keinen Totschlag, nur sowas wie z.B. die fahrlässige Tötung. :)

    0
  9. Avatar
    ford  schrieb vor  5 Jahren
    0

    @Raph
    ja, nach unserer Rechtsprechung ist das korrekt. ABER das ist einfach falsch. Das wäre das gleiche wenn ich mir die Augen zu halte und zufällig in die Fußgängerzone fahre. Poltert zwar ein bisschen, aber was kann ich denn dafür das da so viele Menschen rumlaufen…
    Für mich ist das Vorsatz.

    0
  10. Avatar
    Raph  schrieb vor  5 Jahren
    0

    Nein es ist nicht das Gleiche. Es gibt im Recht nicht das Gleiche. Es gibt immer nur den konkreten Fall. Ich weiß nicht, wie man das nicht verstehen kann. Wahrscheinlich verstehst du unter dem Wort „Vorsatz“ etwas komplett falsches.

    Vorsatz heißt im Recht:
    „Vorsatz ist das Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung bei Begehung der Tat.“

    Umgangssprachlich:
    „etwas, was sich jemand bewusst, entschlossen vorgenommen hat; feste Absicht; fester Entschluss“

    Synonyme sind:

    „Absicht, Bestreben, Entscheid, Entschluss, Gedanke, Intention, Plan, Vorhaben, Wille, Wollen, Ziel, Zielsetzung, Zielvorstellung“

    Du musst ein festes Ziel haben b.z.w. einen Plan haben. Du musst mit deiner Handlung, dein Ziel verfolgen.
    Es ist eben nicht das „Ziel“ oder der „Plan“ der Jugendlichen mit dem schreiben einer SMS im Auto jemanden zu verletzen.

    Es ist also sprachlich und rechtlich falsch. Wenn du das Vorsatz nennst, dann bedeutet Vorsatz für dich etwas komplett anderes als für den Rest der Menschheit. Ist nicht böse gemeint, aber es ist so. :)

    0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:xD: :red: :puke: :o_O: :nom: :love: :lol: :heul: :evil: :;): ::|: ::P: ::O: ::DD: ::/: ::): ::(: :8):